Akte X - Der Film

Die 5. Staffel hab ich in meinem letzten Blog behandelt und eigentlich wäre jetzt eigentlich die 6. Staffel dran. Allerdings muss ich hierfür zuerst den Film behandeln, denn in meinen Augen muss man um schon die 1. Folge der 6. Staffel nach vollziehen zu können den Film gesehen habe, da inhaltlich dieser wichtig ist für diese Folge.

Der Film beginnt mit einer Szene in der Steinzeit in der zwei Steinzeitmenschen in einer Hölle auf einen Außerirdischen treffen der einen von ihnen tötet. Der andere verletzt den Außerirdischen, dessen Blut auf den Boden fällt und es ist das schwarze Öl, dass den Menschen angreift.

Jahrhunderte später - ein kleiner Junge fällt beim Spielen in eine unterirdische Höhle und findet einen Totenschädel den er seinen Freunden präsentiert und plötzlich wird er von dem schwarzen Öl infiziert - mit einem schwarzen Schleier über den Augen sieht er seine Freunde an die daraufhin abhauen.

1 Woche später

Mulder und Scully sind aufgrund der Schließung der X-Akten (5x20) bei einer Terroreinheit eingesetzt. Als sie in einem Fall die Explosion einer Bombe in einem Hochhaus in Dallas nicht verhindern können werden sie für den Tod von 5 Leuten verantwortlich gemacht. Wie sie später herausfinden, waren es insgesamt 4 Feuerwehrleute und 1 kleiner Junge. Heimlich ermitteln Scully und Mulder und fahren nach Texas wo sie ein riesiges Maisfeld finden und auch riesige Bienenstöcke.
Wieder in Washington haben sie eine Anhörung und Scully soll Zwangsversetzt nach Salt Lake City werden - aber sie kündigt lieber. Mulder ist in seiner Wohnung als es klopft und Scully will ihn über ihre Kündigung informieren. Mulder versucht sie davon zu überzeugen jetzt nicht aufzugeben. Er sagt zu ihr "Ich verdanke ihnen alles Und sie schulden mir gar nichts. Ich weiß nicht ob ich es allein tun will. Ich weiß auch nicht ob ich es kann und wenn ich jetzt aufgeben haben die gewonnen!" Scully ist von dieser Ansprache sehr gerührt. Sie umarmt ihn und dann kommt der Moment auf den soviele Akte X Fans sehnsüchtig gewartet haben - Scully und Mulder nähern sich und gerade als sie sich fast küssen wird Scully von einer Biene gestochen, die sich unter ihrem Kragen versteckt hat, und wird mit dem Virus infiziert.

Sie wird von einem falschen Krankenwagen abgeholt und weggebracht. Mulder wird dabei angeschossen und muss sich später aus dem Krankenhaus schleichen um nach Scully zu suchen. Er geht in die Bar um einen Informanten zu suchen und stößt dabei auf einen Mann aus dem Konsortium. Er gibt Mulder die Koordinaten bei denen sich Scully aufhält und auch den Impfstoff der ihr das Leben retten kann. Mulder macht sich sofort auf den Weg und wird in der Antarktis auch fündig. Er befreit Scully und rettet sie.

Durch den Film kriegen wir endlich einen besseren Einblick in die Verschwörung und die Männer dahinter. Alles in allem ist der Film in meinen Augen sehr gelungen - ich denke aber auch dass man wirklich ein großer Akte X Fan sein muss, ansonsten ist es echt schwierig den Film zu verstehen. Es kommen immer wieder Dialoge vor die sich auf frühere Geschehnisse beziehen. Auch was das Konsortium eigentlich bedeutet versteht man nicht wirklich wenn man die Serie nicht gesehen hat.

Solltet ihr also die Serie gucken wollen dann denkt bitte dran zwischen der 5. und 6. Staffel unbedingt Akte X - Der Film (inoffizieller Titel: Fight to future) zu gucken...

18.12.14 19:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen